Dark Forest
Startseite. Kari. Gästebuch. Abonnieren.
A line allows progress, a circle does not.

Ich will es wirklich durch den Tag schaffen, aber ich weiß nicht, ob ich das kann. Ich bin in alle Richtungen gezogen und habe das Gefühl, dass es zu viele Kämpfe gibt, die ich gleichzeitig bestreiten muss.
Heute habe ich der Agoraphobie in den Arsch getreten, zweimal. Zunächst, weil ich zum Zahnarzt musste, und dann war ich mit meinem Vater etwas spazieren und wir sind auf eine Art Aussichtspunkt gegangen, wo viele Touristen hingehen. Wir sind dennoch lang gegangen und meine Hunde waren glücklich.
So viele Touristen! Schweden, Briten, Amerikaner, Italiener, Franzosen, Russen...
Letztlich hab ich mich mit einem alten Pärchen aus Connecticut unterhalten. Purer Zufall. Der Mann hat sich in Zahra verliebt. Hunde zu haben bedeutet immer, dass fremde Menschen einen ansprechen. Wir haben 15 Minuten lang mit ihnen geredet und das ist ein Rekord für mich, wenn es um Fremde geht.
Jetzt bin ich erschöpft und muss den Rest des Tages damit verbringen, dass ich nicht dem Bulimie-Drang nachgehe. Heute ist auch ein Tag, der viele Dinge auslöst. Mein Kopf sagt die ganze Zeit "nur noch einmal" - so läuft das immer. Einmal noch, ein letztes Mal.
Später muss ich zum Supermarkt. UND ich habe Lust auf Milchprodukte. Aber ich habe eine Intoleranz entwickelt und weiß, dass mich diese Sachen krank machen.
Wie zur Hölle soll ich diese Nebenwirkungen rechtfertigen, in Kauf nehmen, anstatt mich zu stoppen und umzudrehen?
Als ich ein paar Monate clean war, konnte ich mich nicht mehr daran erinnern, wie das bulimische Leben war - und umgekehrt kann ich mich jetzt nicht mehr darain erinnern, wie es ist, clean zu sein, wo ich seit Monaten nicht länger als sechs Tage clean war.
Ich habe gezeigt, dass es möglich ist. Ich weiß nur einfach nicht, wie ich auf den Weg zurück komme. Die letzten Monate habe ich so viel versucht und bin immer wieder gescheitert.
Zu viele Dämonen, zu viele Kämpfe. Sie sagen, man soll sich auf einen Kampf konzentrieren. Aber das kann ich nicht. Wenn ich ein Leben möchte, dann muss ich alle bekämpfen. Ich muss mit der Bulimie aufhören, aber ich muss auch die Agoraphobie weiter bekämpfen, um nicht tiefer reinzurutschen.
Das macht mich so traurig und deshalb kann ich mich auch nicht gut darüber fühlen, was ich heute geschafft habe. Stattdessen will ich mich vollfressen und übergeben, um der Traurigkeit zu entfliehen.
"A line allows progress, a circle does not" - Bright Eyes
29.8.13 17:54
 
Letzte Einträge: I can't win, Therapie-Sitzung, 500


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

_________________________________
Design // Host
Gratis bloggen bei
myblog.de